*** 0:2 beim SV Trent *** Kommendes Wochenende ist spielfrei *** Nächster Gegner: FSV Gademow am 16.6. ***
Mittwoch, 19 Jun 2019

Dreschvitzer SV – SG Wittow 0:2 (0:1)

Dreschvitz verliert auch gegen die SG Wittow

Am Sonntag empfing der DSV die Gäste aus dem hohen Norden der Insel Rügen. Die SG Wittow wurde vor der Saison aus Spielern des FSV Altenkrichen und des FSV Dranske gegründet. Der Saisonstart der neu formierten Mannschaft war stark. Nach einem Zwischentief finden sie sich auf Tabellenplatz vier wieder und waren somit klarer Favorit in diesem Spiel. Die Dreschvitzer waren im Gegensatz zur Vorwoche gar nicht gut besetzt. So konnten sie nur mit angeschlagenen Spielern eine vollständige Mannschaft auf das Feld schicken. Ältester Spieler auf dem Platz war der 50-jährige Mario Landfatt. Einziger Auswechselspieler war Präsident Bernd Leistikow. So entschloss sich Trainer Stephan Salomon die Defensive zu stärken und gab als Ziel aus, zunächst hinten sicher zu stehen. Bereits nach neun Minuten wurden diese Pläne von den Gästen durchkreuzt. Nach einem schön vorgetragenen Angriff über die rechte Seite wurde der Ball flach in den Rückraum gespielt, wo Rico Pukowski heran rauschte und zum 1:0 für die SG Wittow vollendete. Es war die erste Torchance in dieser Partie. Die Gastgeber waren im ersten Spielabschnitt trotzdem die bessere Mannschaft. Die beste Möglichkeit vergab Philipp Popp, der an Torhüter Robert Kurkotow scheiterte. Sven Symalla hatte kurz vor der Pause die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, aber Maik Bodach parierte großartig.

Im zweiten Spielabschnitt ließen die Gastgeber deutlich nach. Die Laufbereitschaft ließ nach, die Kräfte schwanden und das Passspiel wurde zunehmend ungenauer. Klare Torchancen wurden Mangelware. In der 75. Minute fiel die Entscheidung. Nach einem weiten Abschlag vom Torhüter spielte Sven Symalla noch einen Doppelpass mit einem Mitspieler und konnte dann auf 2:0 erhöhen. Kurz zuvor war er noch an Maik Bodach gescheitert. In der Schlussphase hatte Roberto Braatz nach einer Einzelleistung noch eine gute Gelegenheit, aber Robert Kurkotow blieb der Sieger in diesem Duell. Eine durchschnittliche Leistung reichte den Gästen an diesem Tag, um einen ungefährdeten Auswärtssieg einzufahren.

Am kommenden Wochenende haben die Dreschvitzer erneut ein Heimspiel. Im letzten Spiel vor der Winterpause, was gleichzeitig der Rückrundenauftakt ist, wird die zweite Vertretung von Blau Weiß Baabe zu Gast sein. Anstoß ist erneut um 13:00 Uhr.

Dreschvitzer SV: M. Bodach- M. Hoppe, M. Görs- Mat. Gadow, G. Krenz, M. Landfatt- J. Kammel, P. Popp, A. Al Mohammad Almadad, R. Braatz- M. Müller

SG Wittow: R. Kurkotow- St. Slagter, R. Bodenburg, R. Pukowski, T. Schabacker, R. Slagter, P. Paetrow, S. Riethig (86. E. Brüdgam), J. Steinbach (80. M. Meinherz), S. Symalla, K. Makiol (71. T. Koch)

Aktualisiert (Montag, den 26. November 2018 um 06:52 Uhr)