+++ Die Saison 2018/19 ist zu Ende! +++ In dieser Saison wurde der DSV von Verletzungen gebeutelt und kam nicht richtig zum Zug und konnte das gesteckte Ziel unter die ersten 5 zu kommen nicht erreichen. +++ Die neue Saison ist in Planung. +++ Wir wünschen allen eine schöne Sommerpause! +++
Donnerstag, 24 Okt 2019

Dreschvitzer SV – Blau Weiß Baabe II 2:3 (1:2)

Dreschvitzer SV geht mit Heimniederlage in die Winterpause

Am Sonntag empfing der Dreschvitzer SV im letzten Spiel vor der Winterpause die zweite Vertretung von Blau Weiß Baabe. Beide Mannschaften mussten auf einige Spieler verzichten, bekamen aber am Ende eine spielfähige Truppe zusammen. Bei den Gästen stand Thomas Schälke im Tor, weil Lars Werner am Vortag bei der ersten Mannschaft das Tor hütete. Bei den Gastgebern hütete Mirko Plötz anstelle von Maik Bodach das Tor, der arbeiten musste. Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr und gingen bereits in der zweiten Spielminute in Führung. Nach einem Zuspiel von Martin Pittner brachte Alexander Conradi den DSV in Führung. Die Gastgeber waren in der Anfangsphase die bessere Mannschaft, verpassten es jedoch die Führung auszubauen. Es kam, wie es kommen musste. In der 33. Minute gab es Freistoß für die Gäste. Dieser wurde hoch vor das gegnerische Tor gebracht, wo Peter Scheibel freistehend zum Ausgleich einköpfen konnte. In der 39. Minute wurde Anton Kopanitsya im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht, so dass es folgerichtig Strafstoß für Baabe gab. Stephan Lemke verwandelte diesen sicher zur Gästeführung.

 

 

Im zweiten Spielabschnitt gelang dem DSV der schnelle Ausgleich. Torschütze war Ahmad Al Mohamad Almadad. Kurz darauf mussten die Gastgeber wechseln. Torschütze Conradi verließ das Spielfeld verletzungsbedingt, für ihn kam Mario Landfatt ins die Partie. Kurz zuvor ersetzte Martin Lubahn bereits Philipp Popp. In der 63. Minute gab es Freistoß für Dreschvitz. Martin Lubahn setzte diesen knapp rechts am Tor vorbei. In der Schlussviertelstunde wurden die Gäste dann stärker und erspielten sich mehrere gute Gelegenheiten. Zwei Mal konnte Mirko Plötz in höchster Not klären, ein Mal rettete der Pfosten für den DSV. Selbst hatte man ebenfalls eine sehr gute Gelegenheit in Führung zu gehen. Nach feinem Zuspiel von Martin Lubahn tauchte Oldie Heiko Scholz halblinks frei vor dem Tor auf und schloss mit seinem schwächeren linken Fuß ab. Der Torhüter konnte parieren. Als alles nach einem Remis aussah, fiel doch noch der Siegtreffer für die Gäste aus dem Ostseebad. Nach einer Flanke stieg Normen Kowalski in der 87. Minute hoch und köpfte zum 3:2 ein. Die Baaber brachten den knappen Vorsprung über die Zeit und fügten dem DSV so die achte Saisonniederlage bei.

Nun ist endlich Winterpause. Diese Zeit werden die Spieler nutzen, um sich zu regenerieren, um dann in der Rückrunde, die im März beginnt, wieder voll anzugreifen.

Dreschvitzer SV: M. Plötz- M. Hoppe- M. Görs, H. Scholz, M. Gadow- Th. Nierebinski, A. Almadad, M. Pittner, R. Braatz- A. Conradi (54. M. Landfatt), P. Popp (51. M. Lubahn)

Baabe: Th. Schälke- Ö. Biter, K. Kalam, N. Kowalski, M. Lorenz, O. Yström, P. Scheibel, S. Lemke, A. Kopanitsya (55. N. Marchon), N. Feldheim (71. Dr. Barth), N. Zimmermann