+++ Die Saison 2018/19 ist zu Ende! +++ In dieser Saison wurde der DSV von Verletzungen gebeutelt und kam nicht richtig zum Zug und konnte das gesteckte Ziel unter die ersten 5 zu kommen nicht erreichen. +++ Die neue Saison ist in Planung. +++ Wir wünschen allen eine schöne Sommerpause! +++
Sonntag, 15 Sep 2019

Dreschvitzer SV – FSV Garz II 1:0 (0:0)

Dreschvitzer SV feiert späten Siegtreffer gegen Garz II

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Gustow und beim SV Rambin wollten die Dreschvitzer im Heimspiel gegen die zweite Vertretung vom FSV Garz mal wieder punkten. Dafür standen Spielertrainer Stephan Salomon 13 einsatzfähige Spieler zur Verfügung. Die Garzer hatten in Matthias Sandhop und David Naumann Unterstützung aus der ersten Mannschaft. Die Gastgeber wollten offensiv beginnen und den Gegner früh unter Druck setzen. Dies gelang nur bedingt. Die beste Möglichkeit im ersten Spielabschnitt hatte Ibrahim Alobed nach einer herrlichen Flanke von Philipp Popp, doch sein Kopfball aus fünf Metern Torentfernung ging knapp rechts am Tor vorbei. Kurz darauf gab es in aussichtsreicher Position einen Freistoß für den DSV. Aus etwa 22 Metern Torentfernung zirkelte Stephan Salomon den Ball nur Zentimeter am linken Kreuzeck vorbei. Philipp Popp hatte dann noch einmal die Chance, die Gastgeber in Führung zu bringen, als er aus spitzem Winkel nur knapp verzog. Nach einer halben Stunde mussten die Gäste das erste Mal wechseln. Oldie Heino Siebel hatte sich verletzt und wurde durch Kevin Hackbarth ersetzt. Dann gab es Freistoß für Garz, aber Matthias Sandhopp sein Schuss traf den eigenen Mann, der zu überrascht war. Ansonsten kamen die Gäste im ersten Spielabschnitt kaum gefährlich vor das Dreschvitzer Tor.

Die zweite Halbzeit begann mit einer weiteren guten Gelegenheit für Dreschvitz. Thomas Nierebinski zog einen Eckball direkt aufs Tor, wo David Naumann auf der Linie für den bereits geschlagenen Keeper in höchster Not klären konnte. Nach einer knappen Stunde wechselten die Dreschvitzer, Für Mohamed Abdi kam mit Ahmad Al Mohammad Almadad ein frischer Spieler. In der 65. Minute wurde ein Schuss von Ibrahim Alobed geblockt. Fünf Minuten später hatte der gleiche Spieler erneut eine dicke Möglichkeit. Im Strafraum kam er mit seinem starken rechten Fuß zum Abschluss, doch der Garzer Keeper parierte glänzend. Nun kamen die Garzer etwas besser ins Spiel. Nachdem zuerst Tobias Burow eine gute Möglichkeit liegen ließ, hatte Serbest Almohammad die beste Chance der Garzer. Aus halblinker Position kam er im Strafraum zum Abschluss. Sein Schuss strich knapp am Tor vorbei. Thomas Nierebinski nahm auf der anderen Seite einen Schuss volley und verzog nur knapp. Die Gastgeber fighteten bis zum Schluss und wollen unbedingt gewinnen. In der 89. Minute wurde Youngster Johann Kammel im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht und der Unparteiische zeigte zu Recht auf den Punkt. Kapitän Stephan Salomon stellte sich der Verantwortung und jagte den Ball in den rechten Giebel. Zwei Minuten später war Schluss und die Gastgeber feierten einen wichtigen und vor allem verdienten Heimsieg.

Am kommenden Samstag geht es für den DSV mit einem Auswärtsspiel in Groß Kordshagen weiter. Der Anstoß erfolgt um 15:00 Uhr.

DSV: M. Bodach- Mat. Gadow, M. Hoppe, M. Müller- Th. Nierebinski- J. Kammel, S. Salomon, P. Popp, R. Braatz – I. Alobed, M. Abdi (58. A. Al Mohammad Almadad)

FSV Garz II: R. Lehmann- S. Almohammad, M. Sandhop, H. Siebel (30. K. Hackbarth), C. Moll, G. Kulawik, K. Jeschke (62. M. Sikorski), B. Hohendorf, M. Gebauer, T. Buro, D. Naumann

Aktualisiert (Montag, den 29. April 2019 um 08:35 Uhr)