+++ Die Saison 2018/19 ist zu Ende! +++ In dieser Saison wurde der DSV von Verletzungen gebeutelt und kam nicht richtig zum Zug und konnte das gesteckte Ziel unter die ersten 5 zu kommen nicht erreichen. +++ Die neue Saison ist in Planung. +++ Wir wünschen allen eine schöne Sommerpause! +++
Dienstag, 10 Dez 2019

SV Trent - Dreschvitzer SV 2:0 (0:0)

Wenn man kein Glück hat kommt auch noch Pech dazu

Nach der 1:5 Heimniederlage gegen den SV Neuenkirchen am vergangenen Sonntag stand das Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten SV Trent auf dem Plan. Die Dreschvitzer erwarteten einen offensiven Gegner mit viel Spielfreude. Aber die Gastgeber hatten wie die Dreschvitzer große Personalsorgen. Mit Timmy Pawzik, Tobias Fischer, Werner Weniger und Philip Pahl fehlten gleich mehrere Leistungsträger. Die Gastgeber spielten die erste Viertelstunde sogar in Unterzahl, bevor Markus Fischer die Mannschaft vervollständigte. Die Dreschvitzer, dieses Mal mit vier Spielern U20 in der Startaufstellung, konnten daraus jedoch kein Kapital schlagen. Die erste gute Gelegenheit hatte Philipp Markow nach einem langen Ball in die Spitze. Er umkurvte Maik Bodach. Den Schuss von Markow konnte der mitgelaufene Mathias Gadow jedoch im letzten Moment von der Torlinie kratzen. Beide Mannschaften neutralisierten sich in der ersten Hälfte. Fehlpässe auf beiden Seiten prägten das Bild. Es war kein schönes Fußballspiel. Die beste Chance vergaben die Gäste wenige Minuten vor dem Pausenpfiff. Ole Nordt erkämpfte zunächst den Ball und spielte ihn zu Johann Kammel. Der spielte einen Pass in die Schnittstelle der Abwehr zu Ibrahim Alobed, welcher überhastet abschloss, so dass Eric Richter den Schuss parieren konnte. Bei herrlichem Sonnenschein ging es also torlos in die Kabinen.

Im zweiten Spielabschnitt fanden die Gäste besser ins Spiel und kombinierten sich einige Mal gefällig durch die gegnerischen Reihen. Dabei ließen zunächst Johann Kammel und Ibrahim Alobed vielversprechende Möglichkeiten, ihre Mannschaft in Führung zu bringen, aus. Auf der anderen Seite kam Maikel Rätz zum Abschluss, doch Mathias Gadow fälschte seinen Schuss entscheidend ab, so dass es Eckball gab. Die beste Chance hatten die Dreschvitzer nach einer guten Stunde, als Johann Kammel gleich mehrere Gegenspieler stehen ließ und von der Grundlinie quer legte. Der Abschluss von Thomas Nierebinski ging jedoch über das Tor. In dieser Phase waren die Dreschvitzer dem Führungstor näher als der Gegner. Aber dann kam es anders: Einen weiten Abschlag unterschätzten die Dreschvitzer Abwehrspieler und Phlipp Markow war plötzlich frei durch. Im Stile eines Torjägers versenkte er die Kugel im Netz und es stand 1:0 für den Tabellenzweiten. Dreschvitz wehrte sich nach Kräften, aber es fehlten die klaren Ideen. Zwei Freistöße aus aussichtsreichen Positionen brachten auch nicht den gewünschten Erfolg. In der 89. Minute gab es an der Außenlinie einen absolut unberechtigten Freistoß. Dieser wurde in der Sechzehner geschlagen, wo ein Dreschvitzer, passend zur Saison, den Ball ins eigen Tor abfälschte. Damit war die nächste Niederlage endgültig besiegelt.

Am kommenden Wochenende ist spielfrei, bevor am 16. Juni das letzte Heimspiel auf dem Spielplan steht. Gegner wird der FSV Gademow, Anpfiff ist wie immer um 14:00 Uhr.

SV Trent: E. Richter- M. Fischer, H. Jordan, M. Gielow, H. Krenz, P. Markow, R. Erdmann, M. Ballstädt, M. Rätz, C. Harder (46. L. Fischer), F. Leistikow

DSV: M. Bodach- M. Hoppe- M. Müller, Mat. Gadow- Th. Nierebinski, G. Krenz- Marc Gadow (64. H. Stadler), J. Kammel, A. Mohamed, O. Nordt- I. Alobed

Aktualisiert (Mittwoch, den 05. Juni 2019 um 13:35 Uhr)