+++ Die Saison 2018/19 ist zu Ende! +++ In dieser Saison wurde der DSV von Verletzungen gebeutelt und kam nicht richtig zum Zug und konnte das gesteckte Ziel unter die ersten 5 zu kommen nicht erreichen. +++ Die neue Saison ist in Planung. +++ Wir wünschen allen eine schöne Sommerpause! +++
Sonntag, 15 Sep 2019

Fazit und Ausblick

Vorbereitungsstart in der kommenden Woche

Die abgelaufene Saison lief für den Dreschvitzer SV alles andere als zufriedenstellend. Am Ende belegte die Mannschaft nach 24 Spieltagen mit sechzehn Punkten und einem Torverhältnis von 42:82 Toren den zehnten Tabellenplatz. Das bedeutete vier Siege, vier Remis und insgesamt 16 Niederlagen. Damit spielten die Dreschvitzer eine schlechte Saison wie lange nicht mehr. Dafür gab es verschiedene Gründe. Ein ganz großer ist mit Sicherheit die Verletzungsmisere, die sich durch die komplette Saison zog. Mit Jens Schumacher fiel bereits nach dem dritten Spieltag ein wichtiger Spieler, der bis dahin schon drei Tore erzielt hatte, für die komplette restliche Saison aus. Mit Stephan Salomon, Martin Lubahn, Heiko Scholz, David Grahl, Marko Görs und Henry Stadler fielen immer wieder wichtige Spieler aus, so dass häufig mit unterschiedlichen Startaufstellungen begonnen werden musste. Außerdem gab es einige Spiele, die knapp, unglücklich oder teilweise auch unverdient verloren wurden. Die meisten Einsätze hatte Matthias Hoppe, der nur ein Spiel verpasste. An zweiter Stelle folgt Roberto Braatz, der 22 von möglichen 24 Spielen absolvierte, gefolgt von Mathias Gadow mit 21 Partien. Er war gemeinsam mit Ibrahim Alobed mit sieben Toren auch bester Torschütze der Mannschaft. Timo Gimm, Roberto Braatz und Alexander Conradi erzielten jeweils vier Tore. Insgesamt kamen im Saisonverlauf 28 Spieler zum Einsatz. Der älteste war Mario Landfatt mit 50 Jahren.

Spielertrainer Stephan Salomon verlässt den Verein nach vielen Jahren. Für ihn übernahm Maik Schwenn in der Endphase der Saison das Kommando. Nach vier Spielen verlässt er den Verein ebenfalls in beidseitigem Einverständnis. Der Dreschvitzer SV möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen und sich bei beiden für ihr Engagement bedanken und ihnen für die Zukunft alles Gute wünschen. Außerdem möchte der Verein sich hier bei Maja Riedel, Franca Urban, Michael Cronewitz, Peter Kieschnick und Nadine Vahldieck bedanken, die bei den Heimspielen den Verkauf organisiert und bei einigen anderen Dingen geholfen haben.

Auch bei allen Sponsoren bedankt sich der Verein, denn ohne sie wäre es gar nicht mehr möglich unseren Verein am Leben zu halten und gut ausgerüstet in die Punktspiele zu gehen.

Nach vielen Gesprächen wählten die Verantwortlichen einen neuen Weg. David Grahl wird die Mannschaft in der kommenden Saison betreuen, nachdem er seine Spielerkarriere wegen einer schweren Verletzung beenden musste. Außerdem verlassen Alexander Conradi (FSV Gademow), Johann Kammel (SV Rambin) und Nico Hamelow (unbekannt) den Verein. Mit Thomas Nierebinski und Marko Görs fallen zunächst zwei weitere wichtige Spieler verletzungsbedingt für viele Monate aus. Dafür kehren mit Jens Schumacher und Martin Lubahn erfahrene Spieler, die immer Stützen der Mannschaft waren, auf den Platz zurück. Außerdem konnte der Verein mit Danilo Hoppe, Christopher Meinke und Daniel Brummerich drei neue Spieler dazu gewinnen. Auch dadurch entschied der Vorstandsvorsitzende Bernd Leistikow, erneut eine Mannschaft für die kommende Spielzeit in der Kreisliga zu melden.

In der kommenden Woche beginnt die Vorbereitung auf die neue Saison. Trainingsauftakt ist am 24. Juli um 18:30 Uhr. Folgende Vorbereitungsspiele sind geplant:

26. Juli 2019                       VfL Bergen 94 (Alte Herren) – Dreschvitzer SV   18:30 Uhr

28. Juli 2019                       Dreschvitzer SV – SG Traktor Divitz   14:00 Uhr

30. Juli 2019                       SV Putbus (Alte Herren) – Dreschvitzer SV   18:30 Uhr

04. August 2019                Dreschvitzer SV – Franzburger SV   14:00 Uhr

11. August 2019                SG Reinkenhagen II – Dreschvitzer SV   14:00 Uhr

Am 24. August ist dann der erste Spieltag der neuen Saison, Gegner wird der SV Neuenkirchen sein.